StartseiteWissen über MeerschweinchenKörperbau von Meerschweinchen

Sicherlich warst Du bereits auf meiner Seite „Meerschweinchenkäfig kaufen“ und möchtest jetzt hier mehr Informationen über Meerschweinchen sammeln. Wie schwer ist ein Meerschweinchen? Wie viele Zähne haben Meerschweinchen? Wie alt werden Meerschweinchen? Wenn Du Dich für diese Fragen interessierst, lies hier einfach weiter….

 

 

In diesem Beitrag erfährst Du die wichtigsten Zahlen und Fakten rund um das Hausmeerschweinchen. Wenn Du noch mehr über andere Arten von Meerschweinchen lernen möchtest, empfehle dir den Artikel „Die 3 Meerschweinchen Familien„.

 

Wissenschaftlicher Name Cavia porcellus
Gewicht Weibchen: 700 – 1200 g
Böckchen: 800 – 1600 g
Herkunft Südamerika
Körperlänge 20 – 35 cm
Körpertemperatur 37,4° C – 39,5° C
Gehirnmasse 4,5 g
Zähne 20
je 2 Schneidezähne & 8 Backen-
zähne oben und unten
 Atemfrequenz 100 – 150 / Min
 Herzfrequenz 230 – 380 / Min
 Futterverbrauch 10 – 16 g pro 100 g Körpergewicht
je Tag (reine Masse ohne Wasser)
Flüssigkeitsverbrauch 10 ml pro 100 g Körpergewicht
je Tag (Flüssigkeit aus Nahrung
zählt mit)
Geschlechtsreife ab 4 – 5 Lebenswoche zeugungsfähig
Geschlechtsreife abgeschlossen ab
8. Woche
Ausgewachsen ab 10. – 12. Monat
Lebenserwartung 6 – 8 Jahre (Ausnahmefälle 15 Jahre)
Trächtigkeitsdauer 60 – 72 Tage (Durchschnitt: 68 Tage)
Geburtsgewicht 60 – 130 g (abhängig von Anzahl der
Geschwister)
Anzahl Neugeborene 1 – 7 (meistens 2- 4)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausmeerschweinchen

Sinnesorgane

 

Ohren: Meerschweinchen haben ein extrem gutes Gehör. Sie sind in der Lage Töne wahr zu nehmen, die wir als Mensch nicht hören können. Der Frequenzbereich in dem Meerschweinchen Töne wahrnehmen streckt sich von 16 – 33.000 Hertz. Das menschliche Gehör schafft es gerade mal auf 16 – 20.000 Hertz. 

Augen: Die Augen von Meerschweinchen liegen ziemlich seitlich am Kopf, daher haben sie einen guten Rundumblick bzw. einen weiten Sichtwinkel, mit dem sie Feinde frühzeitig erkennen können. Farben können von Meerschweinchenaugen leider nicht ganz klar erkannt werden. Wir Menschen haben 3 Zäpfchen, Meerschweinchen dagegen nur 2 (ihnen fehlt das Zäpfchen für die rote Farbe)

Nase: Die schlechte Sicht, gleichen sie durch ihren einzigartigen Geruchsinn wieder aus. Meerschweinchen sind in der Lage ihre Umwelt über differenzierte Gerüche wahr zu nehmen. Der ausgeprägte Geruchssinn ist außerdem essenziell, um zu erkennen ob ein Nahrungsmittel fressbar ist, oder nicht. Außerdem erkennen sie ihre Gruppenmitglieder auch über den Geruchsinn.

 

 

Physiologische Besonderheiten des Meerschweins

 

Kaudaldrüse: Sie ist praktisch eine Ansammlung mehrere Talgdrüsen und befindet sich ca. 1 cm oberhalb des Afters. In ihr werden Sexuallockstoffe (sogenannte Pheromone) produziert, die dazu dienen die einzelnen Tiere einer Gruppe zu unterscheiden. Im Vergleich zum Weibchen, ist sie beim Bock stärker ausgeprägt. Man erkennt sie an ihrer leichten Wölbung und daran, dass sie etwas erhaben gegenüber der umliegenden Haut ist. Besonderes Augenmerk sollte man der Reinigung der Kaudaldrüse widmen.

Kaudaldrüse_Pfeil

 

Perinealtasche: Auch sie ist eine besondere Hautdrüsenbildung bei Meerschweinchen. Die Perinealtasche ist eine ungefähr 1 cm tiefe Hauteinstülpung, welche sich zwischen Anus und Geschlechtsöffnung befindet. Durch das Absondern eines fettigen Sekrets, welches mit abgestoßenen Hornzellen in der Perinealtasche verweilt, entstehen vermutlich sexuell wirkende Duftstoffe.
Ab und zu kann es zu Verstopfung der Perinealtasche kommen. Bei älteren männlichen Tieren liegt der Grund dafür häufig in einer weichen Kotkonsistenz. In diesem Fall muss dieser Bereich behutsam gesäubert und gepflegt werden. Am einfachsten geht das zu zweit. Einer hält das Meerschweinchen vorsichtig fest und legt es auf den Rücken. Die zweite Person reinigt die Perinealtasche vorsichtig mit einem Wattestäbchen und Babyöl.

Perinealtasche_Pfeil

 

Fazit:

Ich hoffe, dass Dir dieser Artikel gefallen hat und du einiges an Wissen mitnehmen konntest. Ich würde mich freuen, wenn Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst. Damit unterstützt Du meinen Blog und kannst Dich gleichzeitig mit Freunden austauschen. Vielen Dank 🙂

Hier geht es wieder zur Startseite.

 


Kommentare

Körperbau von Meerschweinchen — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.